089 74054315 info@minema.de

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
in diesem Monat geht es in unserem Lebenskompetenztraining darum, was es bedeutet, organisiert zu sein. Eltern, die zum ersten Mal unsere Schule betreten, fällt sofort auf: Gruppen aus bis zu zwei Dutzend Kindern sind für uns Kampfkunstlehrer problemlos zu handhaben. Es gibt keine Diskussionen. Es gibt keinen Stress. Die Kinder hören auf ihre Kampfkunstlehrer.
Als Eltern fragen Sie sich: Warum klappt das in der Kampfkunstschule, aber nicht zuhause? Wir nennen das die Kampfkunstmethode – alles keine Zauberei, sondern reine Organisation.


Auch im Alltag funktioniert das bestens. Stellen Sie einmal sich folgendes vor: Sie gehen mit ihren Kindern einkaufen.

Szenario 1 – ohne Kampfkunstmethode
„Nur noch kurz einkaufen!“ – Nach einem Nachmittag auf dem Spielplatz steuert Mama Karolin um halb sechs den Einkaufswagen samt Söhnen durch den Laden. „Ich will ein Schoko- Croissant!“, verkündet der vierjährige Jan. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder nimmt das Signal dankbar auf und verspürt plötzlich den gleichen Heißhunger. Was nun? Ein Trotzanfall jagt den nächsten. Der Stressfaktor steigt. Die Situation im Supermarkt wird zum peinlichen Desaster. Doch es gibt einen Weg, wie Eltern und Kinder aus dem Stresszirkel herausfinden:
Die Kampfkunstmethode!

Szenario 2 – mit Kampfkunstmethode
Organisation ist die Lösung. Es geht darum, eine für das Kind offenbar schwierige Situation im Voraus zu erkennen und ernst zu nehmen – sowie sich zu überlegen, wie das Kind dann beschäftigt werden kann.
„Was können wir tun, damit der nächste Einkauf toll wird?“, müsste also die Eingangsfrage von Mama Karolin lauten. Der eine Sohn darf den Wagen schieben, der andere die Artikel aus dem Regal holen, bereits zuhause kann eine Einkaufsliste gemalt werden. Aktive Beteiligung heißt das Zauberwort. Kinder wollen grundsätzlich gern zeigen, was sie können. So wie im
Kampfkunstunterricht.


Zur Belohnung für gutes Verhalten gibt es dann ein dickes Lob und beim nächsten Einkauf wieder ganz viel Spaß. „Nur noch kurz einkaufen“ wird so zu einer pädagogisch sinnvollen, stressarmen Aktion. Organisation ist eben alles!