Wie werde ich optimistischer? · Gedankenimpuls

Pessimismus – unser Monatsthema als Podcast. 

Der Herbst dieses Jahr ist zu kalt, zu nass, zu grau. Deine Kollegen sind den ganzen Tag mies drauf, jemand hat dir den Parkplatz vor der Nase weggeschnappt, deine Kinder sind wieder im Homeschooling, deine Lieblingskekse sind alle und das Treffen mit deinen Freunden wurde abgesagt, aus Gründen. 

Du hast keine Lust mehr auf dieses Jahr und überhaupt fühlst du dich schlapp und ausgelaugt und wärst jetzt viel lieber irgendwo an einem Strand in der Südsee, inklusive dem ganzen Palmwedel-Cocktail-Hängematten-Rundum-Sorglos-Paket. Geht aber ja nicht, Mist. 

Und während die schlechte Laune in dir aufgeht wie ein Hefeknödel denkst du dir, da stimmt doch was nicht? Ist doch so gar nicht typisch MINEMA, dieses Thema? Und das bringt dich dazu, dir diesen Podcast anzuhören um herauszufinden, was bitte Michael und Melissa dir eigentlich damit sagen möchten!

Hast Du schon den 🎙 MINEMA-Podcast 🎙 abonniert?

Und, kennst Du schon das neue Lifecoaching-Programm?

📚 Unsere Buchempfehlungen findest Du hier 📚

Wir wünschen dir viel Freude mit diesem Podcast und freuen uns über eine Rezension.

Nicht witzig, aber wichtig. Wir reden über Mobbing

Marianne, die heute als Slampoetin Mary Long viele Menschen zum Lachen bringt, stand bereits zu Schulzeiten auf einer Bühne. Damals aber unfreiwillig und während sie sich heute über die Reaktionen ihrer Zuschauer freut, war es früher ein schmerzhaftes Auslachen, dass sie begleitete, denn sie wurde jahrelang gemobbt. Wie erst ein Schicksalsschlag ihr half, den Tätern zu entkommen, welche Erlebnisse sie heute noch beeinflussen und warum sie den Mobbern inzwischen verziehen hat, erzählt sie euch in diesem Interview. Danke, liebe Marianne für deinen Mut und fürs darüber reden!

Die beiden Bücher, die angesprochen werden, bekommt ihr in der Buchhandlung eures Vertrauens oder hier:

Finn und das Geheimnis wahrer Freundschaft https://amzn.to/2E2vVdx

Über Mut – über Leben: vom Opfer zum Helden https://amzn.to/3iOpUTT

MINEMA Martial Arts I Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen.

Kennst du schon unsere neue Homepage: https://lifecoach.minema.de ?

Mut zur Wahrheit

Liebe Kampfkünstler, liebe Interessenten, liebe Eltern,

lassen Sie uns über Mut sprechen. Und zunächst über einen bekannten Aphorismus. Die folgende einleuchtende Reihenfolge kennen Sie bestimmt.

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Faszinierende Worte, oder? Tatsächlich stammt die Weisheit wohl von dem englischen Schriftsteller Charles Reade (1814-1884). Irgendwann hat jemand damit begonnen, das Zitat dem Talmud zuzuschreiben. Womit wir schon mittendrin sind: Mut zur Wahrheit!

An obigem Zitat jedenfalls lässt sich ableiten, wie wichtig Zuhören ist. Sich selbst zuhören! Wie reden Sie über Dinge? Tolerant? Verständnisvoll? Liebevoll? Wütend? Verurteilend? An Ihren Worten erkennen Sie, wer Sie sind.

Wie wäre es nun damit? Tun Sie einfach genau das, wovor Sie eigentlich große Angst haben. Packen Sie es an! Denn Anpacken heißt, in Lösungsschritten zu denken. Also, in Lösungen! Und wenn Sie nicht über sämtliche Ressourcen verfügen, fragen Sie doch jemanden, der Sie unterstützen kann, das Thema zu lösen. Fragen Sie um Rat. Das ist echte Stärke. Das ist Mut.

Manchmal fällt aber genau das so wahnsinnig schwer. Man muss in sich hineinhorchen. Man steht sich selbst im Weg. Irgendwas kann und will man nicht überwinden. Man ist es nicht gewohnt, in sich selbst zu suchen. Die Folge: Man sucht im „Außen“. So wie in dieser Sufi-Geschichte:

Mulla Nasrudin war auf allen Vieren draußen unter einer Laterne, als ein Freund hinzukam. „Was machst du da, Mulla?“, fragte sein Freund. „Ich suche nach meinem Schlüssel, den ich verloren habe.” Also begab sich sein Freund ebenfalls auf alle Viere, und beide suchten lange Zeit im Schmutz unter der Laterne herum. Da sie nichts fanden, wandte sein Freund sich schließlich an Nasrudin mit der Frage: „Wo genau hast du ihn verloren?” Nasruddin antwortete: „Verloren habe ich ihn im Haus, aber hier draußen ist mehr Licht.”

MINEMA Martial Arts – Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen

Sucht und Alkohol

Die gute Nachricht ist, dass der Alkoholkonsum in Deutschland bei Jugendlichen und Erwachsenen rückläufig ist. Der bewusste Umgang mit dem Nervengift steigt also. Denoch sind im Jahr 2018 in Deutschland volkswirtschaftliche Kosten von unfassbaren 57,04 Milliarden Euro durch Alkoholkonsum entstanden. Dazu zählen unter anderem die Kosten für Pflege und Reha, Unfälle, Frühverrentung und Arbeitslosigkeit.

Bei der Recherche zu diesem Post war es uns wichtig, subjektiv zu bleiben und auch die gesundheitsfördernden Aspekte des Alkohols, wie das berühmte Glas Rotwein am Abend, zu erwähnen. Nachdem wir verschiedene wissenschaftliche Artikel durchgegangen sind, lautet unser Fazit: Alkohol hat keinen positiven Effekt auf die Gesundheit.

Der Weg in die Sucht ist bei Alkohol besonders kurz, denn er ist legal, gesellschaftlich anerkannt und bei vielen Anlässen selbstverständlich. Hier kann jeder einzelne sensibel handeln, denn niemand sollte zum Konsum ermutigt, aufgefordert oder gedrängt werden. Alkohol beeinflusst die Wahrnehmung, das Reaktionsvermögen, die Gefühlslage, die Aufmerksamkeit und es aktiviert das Belohnungssystem im Gehirn. Endorphine und Dopamine werden ausgeschüttet, es entstehen euphorische Glücksgefühle. Anfangs wirkt sich der Alkohol noch positiv auf die Geselligkeit aus, im Laufe einer Suchterkrankung folgen tiefe Einsamkeit und Isolation.

Der Konsum von Alkohol kann 200 verschiedenen psychische und körperliche Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Leberentszündung, Darmschäden, Unterversorgung von lebenswichtigen Nährstoffen und Mineralien, Herzschäden, Depressionen und schwere Hirnschäden verursachen und in schweren Fällen Wahnvorstellungen und Halluzinationen auslösen.

Kommt es bei nahestehenden Personen zu einer Co-Abhängigkeit, hat es für diese ebenfalls schwerwiegende Folgen wie Nervosität und Schlaflosigkeit, Magenerkrankungen, Migräne, Depressionen bis hin zur eigenen Alkoholabhängigkeit. Gerade bei Kindern suchtkranker Eltern sind die körperlichen und psychischen Folgen gravierend und oft ein Leben lang spürbar.

Der Kater danach entsteht laut aktuellsten Forschungsergebnissen nicht durch zu wenig Flüssigkeit im Körper, sondern ist eine Reaktion des Immunsystems auf das Gift und eine dadurch hervorgerufene Entzündungsreaktion.

In Deutschland gibt es schätzungsweise 1,8 Millionen Alkoholabhängige Personen und rund 74.000 alkoholbedingte Tote jährlich, 234.785 Männer und Frauen wurden 2018 aufgrund der Hauptdiagnose Psychische und Verhaltensstörung durch Alkohol in einem Krankenhaus behandelt.

Eine Entgiftung sollte immer unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, da schwere Entzugserscheinungen auftreten können. Der körperliche Entzug dauert mehrere Tage. Der Seelische jedoch deutlich länger, da hier auch die Ursachen der Sucht ergründet werden und Rituale und Verhaltensmuster geändert werden müssen.

Auch nach dieser Zeit ist besondere Achtsamkeit und Fürsorge sich selbst gegenüber wichtig. Sport, gesunde Ernährung und die Gesellschaft von unterstützenden Menschen helfen über die depressiven Gefühle und Ängste hinweg. Es benötigt Zeit und Willen, aber hat sich das Gehirn erst einmal umgestellt und gibt sich zufrieden mit der Ausschüttung von Endorphinen und Dopaminen durch beispielsweise Bewegung und positive soziale Beziehungen, stabilisiert sich auch die Psyche der abhängigen Person und sie entwickelt neue Perspektiven für sich und ihre Zukunft.

Quellen: Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Spektrum der Wissenschaft

➡️ weitere Gedankenimpulse findest du hier: 🖥 https://online.minema.de 🖥 

➡️ unseren Podcast findest du hier: 🎙 https://podcast.minema.de 🎙 

MINEMA Martial Arts – Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen


Mit Kampfkunst Krisen meistern

Die 3 Säulen: Kampfkunst, bewusste Ernährung und ein positives Mindset bilden die Grundlage für einen konstruktiven Umgang mit Krisen. All dies und mehr lehrt dich die Kampfkunst.

➡️ weitere Gedankenimpulse findest du hier: 🖥 https://online.minema.de 🖥

➡️ unseren Podcast findest du hier: 🎙 https://podcast.minema.de 🎙

MINEMA Martial Arts – Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen

Sucht: Tabakkonsum

Dass in Deutschland jedes Jahr laut BZgA 121.000 Menschen an den Folgen des Rauchens sterben, klingt sehr abstrakt, ist erst einmal nur eine Zahl und schockiert einfach nicht.

Es gibt aber Fakten zum Thema Zigaretten (inkl. E-Zigaretten), die mehr Eindruck hinterlassen:

  • Tabakrauch enthält über 5.900 Substanzen, über 90 davon verursachen nachweislich Krebs.
  • Schadstoffe wie Kohlenmonoxid hemmen die Sauerstoffzufuhr, wodurch Organe schlechter durchblutet werden.
  • Hoher Blutdruck, Herz- und Kreislauferkrankungen, Konzentrationsstörungen, die chronische
  • Lungenkrankheit COPD, Blindheit, Tuberkulose, Schlaganfälle, Magengeschwüre und Krebs sind nur einige wenige Risiken des Tabakkonsums.
  • Bevor ein Mensch an dieser ernstzunehmenden Suchterkrankung stirbt, durchläuft er ein vieleJahre und Jahrzehnte dauerndes Martyrium.
  • Dadurch leidet nicht nur die betroffene Person selbst, sondern auch deren Familie, das Umfeld und unsere ganze Gesellschaft.
  • Denn Raucher verursachen jährlich Kosten im zweistelligen Milliardenbereich, unter anderem durch die Folgen des Passivrauchens (schließt auch Kinder mit ein), durch Pflege, Reha, Arbeitslosigkeit und mehr.
  • Je niedriger der sozial-ökonomische Status einer Person ist, desto eher raucht sie.
  • Konsumieren Eltern Zigaretten, rauchen wahrscheinlich später auch die Kinder.
  • Tabak ist ein zwar legales, mitunter aber tödliches Suchtmittel. Damit aufzuhören ist nicht leicht, die Rückfallquote ist hoch.

Wir unterstützen dich gerne dabei denn Sport, gesunde Ernährung und die Solidarität einer Gruppe sind wichtige Bestandteile dieses Prozesses.

Gemeinsam schaffen wir den positiven Unterschied. Be a Changemaker.

Quelle: Die Drogenbeauftrage der Bundesregierung


➡️ weitere Gedankenimpulse findest du hier: 🖥 https://online.minema.de 🖥 

➡️ unseren Podcast findest du hier: 🎙 https://podcast.minema.de 🎙

MINEMA Martial Arts – Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen

Investiere in dich selbst und deine Familie

„Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.“ – Benjamin Franklin. Warum es gerade jetzt wichtig ist, in dich und dein Wissen zu investieren.

➡️ weitere Gedankenimpulse findest du hier: 🖥 https://online.minema.de 🖥 

➡️ unseren Podcast findest du hier: 🎙 https://podcast.minema.de 🎙

MINEMA Martial Arts – Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen

21 Tage ohne meckern – die Challenge – Gedankenimpuls

Fordere dich selbst heraus mit deiner persönlichen 21-Tage-nicht-meckern-Challenge und entdecke, wie einfach es sein kann, deinen Verstand bewusst in positive, dir dienliche Bahnen zu lenken. Auch dies lässt sich wieder hervorragend mit dem Dankbarkeitstagebuch verbinden.

weitere Gedankenimpulse findest du hier: 🖥 https://online.minema.de 🖥

unseren Podcast findest du hier: 🎙 https://podcast.minema.de 🎙

Was hat das Bauchgefühl mit deinem Gehirn zu tun? – Gedankenimpuls

Was hat dein Bauchgefühl mit deinem Gehirn zu tun und weshalb ist es sinnvoll, seiner Intuition zu Vertrauen, gleichzeitig aber die Kontrolle darüber zu behalten?

weitere Gedankenimpulse findest du hier: 🖥 https://online.minema.de 🖥

unseren Podcast findest du hier: 🎙 https://podcast.minema.de 🎙

Fülle dein persönliches Ziel mit Emotionen Teil 2 – Gedankenimpuls

Wie schaffst du es, eine Vision zu entwickeln, ohne eine Idee davon zu haben, welches Ziel du erreichen möchtest? Und wie erreichst du durch das Zusammenspiel all deiner sieben Sinne die tiefe Motivation und Willensstärke die es braucht, um Herausforderungen zu meistern?

Mehr Gedankenimpulse findest du hier: https://online.minema.de

Den Podcast findest du hier: https://podcast.minema.de

Fülle dein persönliches Ziel mit Emotionen – Teil 1 – Gedankenimpuls

Warum ist ein großes Lebensziel für jeden von uns so wichtig? Und wie kann es unseren Alltag positiv beeinflussen?

Weitere Gedankenimpulse findest du hier: 📲 https://online.minema.de 📲 

Wir haben übrigens auch einen Podcast: 🎙 https://podcast.minema.de 🎙

MINEMA Martial Arts – Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen

Intuition

Wer erwartet, die richtigen Entscheidungen zu treffen, wird auch in der Regel die richtigen Entscheidungen treffen. Wie Du dein spontanes und dein strategisches Bauchgefühl schulen kannst und warum es gerade bei Kindern so wichtig ist.

Du möchtest mehr über die Macht deines Unterbewusstseins lernen? Hier ist eine wertvolle Buchempfehlung für dich:
Dr. Joseph Murphy: Die Macht Ihres Unterbewusstseins (klick)

Wir wünschen viel Freude und Inspiration beim anhören des neuen Podcasts.

Melissa und Michael Neumaier

Hier findest du den Podcast:

➡️ https://podcast.minema.de ⬅️

Die Verantwortung für deine eigenen Gedanken übernehmen

Warum ist es so wichtig die Verantwortung für die eigenen Gedanken zu übernehmen? Was möchte uns der römische Kaiser, Philosoph und Weise, Marc Aurel mit folgenden Worten sagen: „Die Gedanken sind es, die das Leben des Menschen glücklich oder unglücklich gestalten.“ ? Oder der berühmte amerikanische Philosoph, Ralph Waldo Emerson sagte: „Der Mensch ist, was er den ganzen Tag über denkt.“

Melissa erklärt die wissenschaftliche Bereiche zu der Macht deiner Gedanken, zum Dankbarkeitstagebuch und warum die Zielekarte, wissenschaftlich belegt, funktioniert.

Du möchtest mehr über die Macht deines Unterbewusstseins lernen? Hier ist eine wertvolle Buchempfehlung für dich:
Dr. Joseph Murphy: Die Macht Ihres Unterbewusstseins (klick)

Wir wünschen viel Freude und Inspiration beim anhören des neuen Podcasts.
Melissa und Michael Neumaier

Hier findest du den Podcast:

➡️ https://podcast.minema.de ⬅️

Kinderbuchautorin Melissa von Draussen im Podcast

Die Kinderbuchautorin und Mutter Melissa von Draussen erzählt von ihrem neuesten Buch: FINN und das Geheimnis wahrer Freundschaft.

Worum geht es in dieser Geschichte und warum ist ihr dieses Thema so wichtig. Warum brauchen Kinder unsere Hilfe. Und warum können sie es oft nicht „alleine regeln“.

Dies ist ein Buch zur frühen Prävention von Mobbing, basierend auf den Grundsätzen von Selbstliebe, Achtsamkeit und Wertschätzung

Hier bekommst du das Buch: https://amzn.to/2E2vVdx

Hier findest du den Verlag: https://verlag.minema.de

Hier findest du den Podcast:

➡️ https://podcast.minema.de ⬅️

Mantras für mehr Selbstvertrauen

Ich bin es wert

… geliebt zu werden; meinen eigenen Weg zu gehen; Pausen zu machen; Vollgas zu geben; über meine Grenzen und darüber hinaus zu gehen …

Ich bin gut genug

… mein Ding durchzuziehen; meine Ziele zu verfolgen; für diesen Job; um diese Präsentation zu halten …

Ich bin voller Energie

… und ein Macher! Ich denke jetzt nicht mehr so viel nach, ich mache einfach. Ich wandle meine Energie in Taten um! Ich bin selbstbewusst …

Ich werde es herausfinden

Es gibt immer eine Möglichkeit, an jene Infos zu gelangen, die ich benötige. Ich schreibe wissende Menschen an, lese ein Buch, recherchiere im Netz …

Ich vertraue mir

… und finde heraus, was in meiner Macht liegt. Ich mache mir bewusst, dass ich all das auch schon umgesetzt habe. Ich mache mir bewusst, wer ich bin und was ich kann …

MINEMA Martial Arts – Kampfkunst ist mehr – Be a Changemaker

Vertraue dem Timing deines Lebens

Vertraue dem Timing deines Lebens ❤️ 

Der Podcast mit Yvonne Ebmeyer, der Kinderbuchautorin von „Marie die Waldelfe“ und „Taio und die Reise zum Zauberberg“ (https://www.neliandeve.de

Es geht um das wertvolle Thema: „Selbstliebe“  und um einen Elefanten, Taio 🐘

(Bitte verzeiht das Rauschen. Wir haben eine Baustelle direkt vor dem Fenster. Das nächste mal wieder ohne Rauschen.)

Wir wünschen viel Freude beim anhören des Podcast!

Folge dem Podcast auf iTunes

Sicher in die dunkle Jahreszeit

Die Nächte werden kühler. Das Leben findet wieder überwiegend drinnen statt. Doch der November hat auch seine Schattenseiten: Wenn es draußen so früh dunkel wird, dann fühlen sich viele Frauen unwohl, wenn sie abends nach Hause gehen. Wir erklären, wie sich Frauen sinnvoll schützen können – und was sie auf jeden Fall bleiben lassen sollten.

Immer mehr Mädchen und Frauen haben den Wunsch, selbstsicherer zu werden. Es gibt sie manchmal – Situationen, wo wir mutig handeln wollen, doch dann überkommt uns plötzlich ein Gefühl der Angst. Wir fühlen uns klein und reagieren schüchtern. Angst kann aber auch hilfreich sein. Sie aktiviert den natürlichen Schutzinstinkt und Überlebenswillen. Je früher wir eine mögliche Gefahr erkennen, desto eher kann abgewehrt werden.

Es ist belegt, dass diejenigen, die in der Lage sind, sich gegen gewaltsame Übergriffe zur Wehr zu setzen, dabei häufig erfolgreich sind: Aber wie?

  • Erkennen und vermeiden Sie bedrohliche Situationen und entwickeln Sie geeignete Handlungsstrategien!
  • Lernen Sie Selbstverteidigungstechniken!
  • Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen!

Und dennoch: Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen auf Knopfdruck abzuspielen – das will trainiert sein. Die Frage kommt auf, ob man starkes Auftreten erlernen kann. Kriminalhauptkommissarin Nina Bockheiser von der Polizei Köln ist überzeugt: “In meinen Augen machen Selbstbehauptungs- oder auch Selbstverteidigungskurse Sinn. Denn alles was einmal geübt wurde, kann man zumindest in Teilen wieder abrufen. Klar, ich werde nicht in fünf Stunden zum Kampfkünstler. Aber wie ich mich im Vorfeld verhalte oder wie ich agiere, wenn ich angegriffen werde, das ist schon in kurzer Zeit zu vermitteln. Und das Üben baut Hemmungen ab. Zum Beispiel trauen sich viele Mädchen und Frauen nicht, richtig laut zu schreien. Zu testen, welche Wucht die eigene Stimme haben kann, ohne dass jemand blöd guckt oder lacht, ist unheimlich viel wert.“

Seit genau zwei Jahren kann die Begleit-App „WayGuard” hier prima Unterstützung leisten, mit einer optimaleren Körpersprache aufzutreten. Wenn man sich nicht alleine, sondern gut begleitet fühlt, hat man zwangsläufig eine andere Ausstrahlung. Wer mit geradem Rücken, nach vorne gerichtetem Blick und energischem Schritt über die Straße geht, dürfte aus Tätersicht das vermeintlich schwierigere Opfer sein.

Oft ahnen Menschen ohnehin intuitiv, dass etwas nicht stimmt. Doch sie hören dann nicht auf ihr Bauchgefühl. Zum Beispiel in unangenehmen Momenten in der U-Bahn den Sitzplatz zu wechseln. Oder die Straßenseite, wenn eine bedrohlich wirkende Personengruppe auf sie zukommt.

Sich überhaupt mental mit einer potentiell bedrohlichen Situation auseinanderzusetzen und zu überlegen, was man dann tun könnte, ist der erste Schritt zur Selbstverteidigung.

 

 

MINEMA Martial Arts – Kampfkunst ist mehr – Be a Changemaker

Der Moralkodex von Chuck Norris

TIPPS FÜR KAMPFKÜNSTLER 

In seiner ersten Autobiografie „The Secret Of Inner Strength“, die er zusammen mit Joe Hyams geschrieben hat, erzählt Chuck Norris seine Geschichte: Von der Kindheit im Mittleren Westen der USA, der Zeit in der Armee, wo er mit Tang Soo Do begonnen hat, seiner Wettkampf-Karriere und den Einstieg beim Film.

Auf den letzten Seiten gibt er jungen Wettkämpfern Tipps, die nicht nur in Kampfsport-Wettkämpfen zum Erfolg führen:

  • Sei in bestmöglicher körperlicher Verfassung
  • Stelle dir Erfolge vor deinem inneren Auge vor 
  • Glaube daran, dass du gewinnen kannst
  • Kontrolliere deine Atmung 
  • Schalte Stressfaktoren aus
  • Lerne aus deinen Fehlern 
  • Setze dir realistische Ziele
  • Mache deine Hausaufgaben – übe deine Techniken
  • Analysiere die Stärken deiner Gegner & bleibe cool 

 

CHUCKS MORALKODEX 

Außerdem beschreibt Norris seinen „Code of ethics“, seine persönlichen zwölf Gebote. Und die sind noch beeindruckender als einer seiner Roundhouse-Kicks. 

  1. Ich werde mich weiterentwickeln und mein Potential maximal ausschöpfen.
  2. Fehler der Vergangenheit vergesse ich. Weiter geht’s. Besser werden, jeden Tag!
  3. Mein Mindset ist stets positiv, was ich dann auch auf jede Begegnung mit Anderen anwende.
  4. Ich arbeite daran, dass Liebe, Glück und Treue in der Welt größer werden. Mir ist bewusst, dass kein Erfolg in anderen Bereichen die ausgewogene Balance im Alltag mit der Familie – zuhause – ersetzen kann.
  5. Ich werde mich fürs Gute im Menschen einsetzen und dass sich meine Mitmenschen bei jeder Begegnung wertgeschätzt fühlen.
  6. Wenn ich nichts Gutes über eine Person sagen kann, sage ich gar nichts über sie.
  7. Ich werde so viel Zeit dafür aufbringen, selbst besser zu werden, dass ich überhaupt keine Zeit habe, andere zu kritisieren.
  8. Ich werde mich immer genauso begeisterungsfähig für die Erfolge Dritter zeigen – so als wenn es sich um eigene Erfolge handeln würde.
  9. Ich reagiere unvoreingenommen auf anderer Leute Standpunkte, während ich zugleich an meiner eigenen Überzeugung festhalte.
  10. Egal welcher Persönlichkeit ich gegenüber stehe, ich zolle ihr grundsätzlich tiefen Respekt.
  11. Ich bleibe stets loyal gegenüber meinem Land, meiner Familie und meinen Freunden.
  12. Und ich setze mir mein Leben lang Ziele. Denn ebendiese Ziele und die damit verbundene positive Einstellung sind es, die meiner Familie, meinem Land und letztlich auch mir persönlich helfen werden.

 

MINEMA Martial Arts – Kampfkunst ist mehr – Be a Changemaker

 

Familie

Liebe Eltern,

kennen Sie das Zitat „Wilde Indianer sind entweder auf dem Kriegspfad oder rauchen eine Friedenspfeife – Kinder können beides“?

Ein paar winzige Tricks sind es, die uns im Familienalltag helfen können. Richtiges Zeitmanagement allein, gut organisiert, mindert den Stress. Genau darum soll es in diesem Monat in unseren Mattengespesprächen gehen. Aber was tun, wenn doch mal ein Riesenstreit unter Geschwistern ausbricht?

Es geht um Rivalität, Eifersucht, Aufmerksamkeit oder schlicht um Langeweile. Zack! Der Zank ist da. Schluss mit Geschwisterliebe. Oder doch nicht? Ein Blick auf die Statistik beruhigt. Kinder im Alter zwischen zwei und vier Jahren streiten sich durchschnittlich alle zehn Minuten, während sich Kids zwischen drei und sieben Jahren nur noch alle 17 Minuten zoffen. Fazit: Geschwister streiten viel. Und das ist völlig normal.

Die positiven Seiten des Geschwisterstreits

Streit fördert das soziale Verstehen und Konfliktlösungskompetenzen. Man lernt, Kompromisse einzugehen, sich zu positionieren und abzugrenzen. Der wohl schönste Lerneffekt: Mitgefühl und Empathie.

Wie können Sie als Eltern auf Streit angemessen reagieren?

Solange es nicht ans Eingemachte geht, lassen Sie die Kinder sich ruhig streiten und nehmen Sie eine aktive Beobachterrolle ein. Also, zusehen: Ja. Aber nicht immer als Schlichter eingreifen. Es sei denn, Provokationen sind darauf aus, dass Eltern reagieren müssen oder gar ernsthafte Verletzungen drohen. Setzen Sie Werte für Ihr Familienleben. Sie stellen die gewünschten Umgangsformen auf und leben sie. So sind Sie Vorbilder für die Streitkultur Ihrer Kinder.

Möglichkeiten, Streits zu verhindern

  • Auch Kinder möchten ab und zu ihre Ruhe. Ermöglichen Sie den Rückzug ins Zimmer oder ins Freie.
  • Fördern Sie individuelle Aktivitäten und trennen Sie die Geschwister auch mal. Kinder sind happy darüber, wenn sie einmal nur etwas mit Mama oder Papa alleine machen dürfen.
  • Überdenken Sie den Tagesablauf: Müde, hungrige oder gelangweilte Kinder sind oftmals ziemlich streitlüstern.
  • Halten Sie Streitregeln fest und treffen Sie klare Abmachungen wie „Ich trete nicht, ich schlage nicht, ich schreie nicht“.

 

Das neue Magazin gibt es in deiner Kampfkunstschule, oder als E-Magazin zum kostenlosen download unter: https://www.facebook.com/groups/MINEMA/

Der Sicherheitsschirm, ideal zur Selbstverteidigung

Kennst Du schon den Sicherheitsschirm ??

Hierbei handelt es sich um einen eleganten Regenschirm , der dich (und deine Partnerin oder deinen Partner) sicher durch jedes Regenwetter bringt. Auch, wenn es mal stürmt. Dieser Schirm hält auch dem stärksten Regen stand. Doch, er hat noch einen anderen entscheidenden Vorteil !!

Das Spezielle an den Schirmen ist, das der Stab aus einem im Grunde unzerbrechlichen, speziellen Fiberglasmaterial ist. Der Hersteller garantiert, dass der Stab nicht durch menschliche Kraft zerstört werden kann. Der Schirm hält z.B. Schlägen mit einem Baseballschläger stand. Natürlich kann es dann zu Beschädigungen von dem Mechanismus oder dem Bezug kommen. Aber in einer Notwehrsituation spielt das wohl nur eine untergeordnete Rolle. Der Stab bleibt ganz.

Ein entscheidender Vorteil zu anderen Selbstverteidigungshilfsmittel ist die Reichweite. Ich kann den möglichen Angreifer auf eine Distanz von ca 1 Meter halten. Und der Schirm wiegt auch nur 680 Gramm.

Wie bei allen Selbstverteidigungshilfsmittel stärkt auch der Schirm das Selbstvertrauen und dieses strahlt man aus. Wichtig wäre aber eine Schulung / Einweisung in dieses geniale Hilfsmittel. Hierfür planen wir bereits einen speziellen Kurs. Weitere Infos folgen in Kürze.

Es gibt Ausführungen für Damen und für Herren. Aufgrund der edlen Aufmachung ist dieser Schirm als steter Begleiter (bei schlechtem Wetter) geeignet und bei Veranstaltungen gestattet. Es ist ja „nur“ ein Regenschirm.

Alle unsere Leser bekommen 20 % Rabatt auf den Schirm!! Einfach auf https://www.sicherheitsschirm.com gehen, den passenden Schirm aussuchen und den Rabattcode: „MINEMA“  eingeben. Schon werden dir 20 % vom Preis abgezogen.

 

MINEMA Martial Arts – Selbstverteidigung ist mehr – Be a Changemaker

CrowdProtect – die Notfallapp, das Interview

CrowdProtect – die Notfallapp für bestmögliche Hilfe im Notfall. Das Interview mit CEO Frederic Meyer-Scharenberg. Die Sicherheitsapp für mehr Zivilcourage, Gewaltprävention, weitere Infos findest Du hier: https://www.crowdprotect.de und hier ist die Buchempfehlung: Adam Grant: Originals (deutsch)

 

Folge dem Podcast auf iTunes (klick)

Lebe dein bestes Leben

Fighte dich durch und lebe dein bestes Leben!

 

Diese 10 goldenen Leitlinien helfen dir:

  1. Besser trinken:

    An Wasser führt kein Weg vorbei.“ Am besten ein bis zwei Liter, z.B. ein Glas gleich am Morgen, je eins zu den Hauptmahlzeiten und kleinere Mengen zwischendurch.

  2. Essverhalten überdenken:

    Achte auf schlechte Angewohnheiten wie Fernsehen beim Essen oder den unbewussten Griff zur Keksschublade, und schalte sie aus. Koche einfach selbst.

  3. Bewegung:

    Mit Hilfe eines Schrittzählers kannst du deine Aktivitäten im Alltag steigern. Baue Muskeln auf – die machen sogar im Schlaf schlank. Und am Abend sehen wir uns – in unserer Kampfkunstschule.

  4. Motivation:

    Setze dir kleine Teilziele und starte noch heute.

  5. Umfeld stärken:

    Die eigene Familie kann Gesundessern das Leben schwer machen, mache daher deinen Freunden klar, wie wichtig dir die Umstellung ist und sündige nicht anderen zuliebe.

  6. Ausnahmen meistern:

    Plane deine „unperfekten“ Tage so, dass sie auf Feiertage und Familienfeste fallen. Dann kannst du ohne Reue genießen.

  7. Stress reduzieren:

    Atemübungen, bei denen du bewusst, langsam und tief atmest, helfen, bei Stress abzuschalten.

  8. Nachts regenerieren:

    Schlafmangel macht auf Dauer krank und dick. Sieben bis acht Stunden sind optimal.

  9. Richtig einkaufen:

    80 % deines Einkaufs sollten unverarbeitete Lebensmittel ohne lange Zutatenlisten sein: Obst, Gemüse, Kartoffeln, Fisch usw. und gern auch Tiefkühlprodukte ohne Zusätze für den Vorrat.

  10. Nicht aufgeben:

    Zu Beginn ist die Euphorie groß, der Einstieg ist einfach. Die Kunst ist es, auch nach Rückschlägen dranzubleiben.

MINEMA Martial Arts – Kampfkunst ist mehr – Be a Changemaker

Selbstverteidigung für Frauen

Sonntag, 23.Juli 10:00 – 12:00 Uhr

Selbstverteidigungskurs für Frauen, inklusive GECK.O. !!

Mit dem Einsatz des GECK.O. kann jede Frau und jedes Mädchen ohne viel Übung einen so großen Kraftmoment erzeugen, dass auch ein großer, kräftiger Angreifer von ihr ablassen wird. Durch die patentierte Form des GECK.O. benötigen Frauen keine präzisen Techniken, um im Ernstfall effektiv und erfolgreich zu sein.

Der GECK.O. ist ein Schlüsselanhänger mit doppeltem Nutzen: Er ist der ultimative und unscheinbare Begleiter, ein Hilfsmittel für die effektive Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen in jeder Situation, in der Sie belästigt werden. Da Sie ihn als Schlüsselanhänger nutzen, kann er auch nicht vergessen werden und ist stets greifbar.

Das Mitsichführen des GECK.O. hat folgende Vorteile für Sie:

☑ Er bietet Ihnen echten Schutz!
☑ Er gibt Ihnen Selbstvertrauen!
☑ Er gibt Ihnen Selbstbewusstsein!
☑ Er verändert Ihre Körpersprache!
☑ Er ist immer bei Ihnen!
☑ Er ist sehr effektiv!
☑ Er ist für Sie ungefährlich!
… es liegt in Ihrer Hand.
39 Euro inklusive GECK.O.

Bitte verbindlich anmelden unter: www.minema.de/kontakt oder info@minema.de . Danke.