Selbstvertrauen

Selbstvertrauen PuchheimEXTREME SCHÜCHTERNHEIT – WIE KANN ICH HELFEN?

Schüchternheit zählt zu jenen Merkmalen, die weitgehend genetisch bedingt sind. Erst im mittleren Erwachsenenalter allerdings verfestigt sich diese Eigenschaft wirklich. Bis dahin können wir also eine Menge tun, um zurückhaltende Kinder zu stärken. Das A und O lautet dabei: Selbstvertrauen schenken! Übertragen Sie Ihrem Kind kleine Aufgaben im Haushalt, lassen Sie es die Bestellung beim Bäcker selbst übernehmen und eigene Entscheidungen treffen – was es anziehen möchte etwa. Auch Bewegung hilft: Fußballspielen, Fangen, Kissenschlachten ermutigen ein kraftvolles Auftreten. Sehr schön sind auch Fantasiereisen vor dem Schlafengehen: Während Ihr Kind mit geschlossenen Augen neben Ihnen liegt, erzählen Sie ihm von einer Situation, in der es besonders erfolgreich war. Versuchen Sie, alle Sinne anzusprechen – so manifestieren sich die positiven Gefühle dauerhaft im Gehirn. Vor allem gilt: Lieben Sie Ihr Kind – so wie es ist. Und machen Sie sich keine Sorgen: Schüchterne Kinder, das zeigten Studien, sind später ebenso beliebt und erfolgreich wie kleine Draufgänger.

Selbstbewusstsein lässt sich trainieren – mit Kampfkunst.