9 Anti-Stress-Tipps

1. Prioritäten setzen

Überlegen Sie: Welche Aufgaben sind wirklich wichtig? Und welche können Sie ruhig ignorieren?

2. A-B-C-D-Analyse

Sortieren Sie Ihre Aufgaben nach ihrer Wichtigkeit – und Dringlichkeit.

3. Schluss mit Multitasking

Gehen Sie die Dinge nacheinander an, nicht gleichzeitig – so arbeiten Sie entspannter und effizienter.

4. Antizyklisch planen

Verändern Sie Ihren gewohnten Zeitplan – erledigen Sie Ihre Einkäufe zum Beispiel außerhalb der Stoßzeiten.

5. Puffer lassen

Lassen Sie sich nicht durch Unvorhergesehenes aus dem Konzept bringen – planen Sie genug Puffer ein.

6. Salamitaktik

Zerlegen Sie Ihr Ziel in mehrere Teilziele – diese lassen sich leichter erreichen und Sie bleiben motiviert!

7. Auf die innere Uhr hören

Hören Sie auf sich – erledigen Sie Konzentrationsaufgaben immer zu der Tageszeit, bei der Sie sich am besten fühlen.

8. Bei der Sache bleiben

Konzentrieren Sie sich auf die Aufgabe, die Sie gerade erledigen – schweifen Sie nicht bereits zur nächsten ab!

9. Feierabend nutzen

Schalten Sie nach der Arbeit nicht einfach nur den Fernseher ein – machen Sie lieber etwas, das Ihnen Spaß bereitet und ein positives Gefühl beschert.

MINEMA Martial Arts, Kampfkunstschule und Bildungszentrum für Lebenskompetenzen

Comments are closed.